Ultraschalluntersuchungen

Auch bei unseren tierischen Hausgenossen nehmen Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich zu. Die genaue Abklärung zur individuellen Therapie gewinnt daher immer mehr an Bedeutung. Eine Echokardiographie ist dabei das Mittel der Wahl. Da eine solche Untersuchung nicht "zwischen Tür und Angel" stattfinden sollte, bitten wir Sie um eine Terminabsprache.

Manche Ultraschalluntersuchungen bedürfen auch einer Vorbereitung - so ist bei einem Ultraschall des Bauchraumes die Gasbildung im Darm oft hinderlich, da Gas die Sicht auf die Organe und Strukturen versperren kann. Eine vorherige Gabe von Gasbindern ist daher sinnvoll. Auch um solche vorbereitenden Maßnahmen einleiten zu können bitten wir bei derartigen Untersuchungen um eine Terminabsprache.

Wie läuft eine Ultraschalluntersuchung ab?

Hierbei muss man unterscheiden zwischen Ultraschalluntersuchungen des Bauchraumes und solchen des Herzens. Letztere sind erheblich aufwendiger und benötigen daher auch mehr Zeit. Da die Tiere meist in einer bestimmten Position liegen müssen empfiehlt es sich, dass Sie zur Beruhigung dabei sind. Bei einigen Patienten kommt man jedoch nicht um eine Beruhigung herum. Auf dieses Hilfsmittel wird jedoch nur in Ausnahmefällen zurückgegriffen.

Aufgrund des Zeitaufwandes bitten wir bei Herzultraschalluntersuchungen um eine vorherige Terminabsprache. Bitte bringen auch Sie ein wenig Zeit mit, damit wir die Befunde anschließend in Ruhe besprechen können.



 Notdienst
Sie erreichen uns im Rahmen unseres praxisinternen Notdienstes unter:
0172 / 311 97 15
Sollten Sie uns nicht erreichen können, so wenden Sie sich bitte an: Tierklinik Potsdam
0331 / 97 30 34

 Homöopathie
Informationen zum Thema Klassische Homöopathie in der Tiermedizin finden Sie hier.

 Informationsblätter
Informationsblätter zu vielen interessanten Themen rund um Ihr Haustier finden Sie in unserem Dokumentenbereich.

 Newsletter
Email:

anmelden
abmelden